Die Arbeit der Schamanen

Da natürlich auch Tiere an Krankheiten leiden und nicht immer ein Tierarzt helfen kann, diese Krankheit auch zu heilen, suchen viele Besitzer eine Tierschamanin auf. Diese soll die Arbeit leisten, die der Tierarzt nicht zu leisten vermag. Was nicht daran liegt, dass er nichts von seinem Gebiet versteht, aber viele Krankheiten sind nicht so leicht zu behandeln. Die Schamanin tritt als erstes mit dem Tier in Kontakt, so wie schon oben beschrieben. So kann der Tierbesitzer erfahren, wie er seinem Tier helfen kann. Dieses kann durch Medikamente sein, oder auch einfach durch ein anderes Verhalten.

Weiterhin vermag die Schamanin, dass alle Blockaden bei dem Tier gelöst werden, die Selbstheilungskräfte aktiviert werden und dass Tier mit Energien versehen wird. Auch bei einem Tier kommen Arzneien der Schamanen zum Einsatz, diese stammen aus Naturheilmitteln, die auch wir Menschen schon kennen und gelegentlich verwenden. Diese erhält man in jeder Apotheke zu recht harmlosen Preisen. Viele Krankheiten können bei einem Tier ebenso seelische Hintergründe haben, wie auch bei uns Menschen. Auch dieses kann eine gute Schamanin herausfinden und effizient helfen.

Eine Schamanin ist aber nicht nur in der Lage bei Krankheiten zu helfen, sondern auch bei Kommunikationsschwierigkeiten bei Besitzer und Tier. Da Tiere sehr oft missverstanden werden, man ihr Verhalten falsch versteht, aufgrund der fehlenden Kommunikation, möchte die Schamanin auch hier helfen. Denn immerhin haben Tier und auch Mensch unter diesen Kommunikationsschwierigkeiten zu leiden, der Mensch betrachtet so manches Verhalten des Tieres sehr negativ und bestraft das Tier vielleicht sogar, das Tier wird von dem Verhalten des Menschen ebenso verunsichert und bekommt vielleicht sogar Ängste.

Da die Tierschamanin mit dem Tier auf einer anderen Ebene kommunizieren kann, als jeder Besitzer, wird er wichtige Hinweise liefern können. So wird das Verständnis zwischen Tier und Besitzer gestärkt, außerdem lernen die Besitzer so, manches Verhalten des Tieres besser zu verstehen. Dadurch wird das Zusammenleben wieder viel harmonischer.